Rechter Mehrfachaktivist aus Weilerswist (Kreis Euskirchen) ruft zur Bildung von „bewaffneten Bürgerwehren“ auf

Weilerswist (Kreis Euskirchen)/Köln – Zur Bildung von „Bürgerwehren“ ruft ein Kölner Rechtspopulist auf – in der Domstadt soll bereits eine der Gruppen aktiv sein.

Sebastian Nobile bei
Sebastian Nobile bei „Pro Nrw“ Aufmarsch in Wuppertal am 27.10.2012 als German Defence League (GDL) Anführer Division Köln – Bildquelle => lfa.blogsport.de

Ihr Initiator Sebastian Nobile galt bis zum Frühjahr als führender Kopf bei der Kölner „Division“ der „German Defence League“ (GDL). „Pro NRW“ präsentierte den 34-Jährigen, der bei Veranstaltungen der Rechtspopulisten auch als Redner auftrat, Anfang des Jahres per Facebook-Mitteilung als Mitglied der Partei. Bei der Bundestagswahl kandidierte er für „pro Deutschland“ auf Platz zwei der Landesliste im Saarland.


Seitdem Sebastian Nobile in Kreis Euskirchen wohnt, sind Aktivitäten und Propaganda Aktionen der Pro NRW, German Defence League und Identitären massiv angestiegen – Aufkleber der Identitären in Zülpich – Mehr unter https://secure.flickr.com/photos/antifaeifel/sets/72157633209691525/

Von der „Defence League“ hat sich Nobile inzwischen verabschiedet: Er sympathisiere mehr mit den „Identitären“, ließ er Anfang März wissen, unterstütze „die GDL aber gerne weiter, das Ziel ist ja das Gleiche“. Aktuell verfolgt er sein Ziel auf der Straße: „Erste Bürgerwehr in Köln nimmt ihren Dienst auf“, berichtete er in dieser Woche auf der islamfeindlichen Internetseite „Politically Incorrect“. „Politik, Medien und dann in der Folge auch die Polizei“ hätten „die Menschen in diesem Land irgendwo alleine lassen, also ihr eigenes Volk verraten“, heißt es in seinem Pamphlet. „Die überwiegende Masse an Verbrechen passiert aus dem islamischen Kulturkreis, was sich mit der islamischen Ideologie erklären lässt“, weiß er zu berichten.

Sebastian Nobile als Redner auf der
Sebastian Nobile als Redner auf der „Pro Nrw“-Kundgebung in Velbert am 27.02.2013 – Bildquelle => lfa.blogsport.de

Überall müssten Bürgerwehren gegründet werden, fordert Nobile. „Kein Gericht dieser Welt, keine Politik, kann gesetzestreuen Bürgern verbieten, durch die Straßen zu gehen und nach dem Rechten zu sehen“, schreibt er auf seiner Facebook-Seite. Auch über die Bewaffnung beim Patrouillieren hat er sich Gedanken gemacht. Dabei geht es ihm nicht nur um einfache Gehstöcke, Taschenmesser oder dergleichen: „Sogar ’nen Teleskopschlagstock darf man mitnehmen (nur nicht auf öfftl. Veranstaltungen), Reizgas und für die Reichen: Taser!“ – also Elektroschockpistolen.

„Pro NRW“-Chef Markus Beisicht und der „pro Deutschland“-Vorsitzende Manfred Rouhs ließen eine Anfrage, ob Nobile Mitglied in ihren Parteien gewesen ist oder noch immer ist und was sie von seiner „Bürgerwehr“-Idee halten, bisher unbeantwortet. (rr)

Quelle: Blick nach Rechts (BNR) => http://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/bewaffnete-gesetzestreue-buerger

Weitere Hintergrund Informationen zu „German Defence League“ (GDL), „Identitären Bewegung“ und „Pro NRW“:

Die German Defence League => https://linksunten.indymedia.org/node/70257

Neonazis übernehmen die “Identitäre Bewegung” => https://linksunten.indymedia.org/de/node/74070

Bombenbauer, Nazis, „Identitäre“ => http://de.indymedia.org/2013/03/342131.shtml

International | AIB 97 / 4.2012 | 25.02.2013 – Die europäische »identitäre Bewegung« => https://www.antifainfoblatt.de/artikel/die-europ%C3%A4ische-%C2%BBidentit%C3%A4re-bewegung%C2%AB

Wikipedia => https://de.wikipedia.org/wiki/Identit%C3%A4re_Bewegung