Archiv für November 2013

Remagen 2013: Deutsche Täter sind keine Opfer! NS Verherrlichung stoppen! … Nazis in Remagen und anderswo entgegentreten!

Remagen 2013: Deutsche Täter sind keine Opfer! NS Verherrlichung stoppen! ... Nazis in Remagen und anderswo entgegentreten!
Deut­sche Täter sind keine Opfer! – NS Ver­herr­li­chung stop­pen! … Nazis in Re­ma­gen und an­ders­wo ent­ge­gen­tre­ten!

Am Sams­tag Mor­gen folg­ten etwa 450 An­ti­fa­schist*innen dem Auf­ruf des Bünd­nis „NS Ver­herr­li­chung stop­pen“ nach Re­ma­gen. Nach einer Auf­takt­kund­ge­bung in der In­nen­stadt mit einem Re­de­bei­trag des Bünd­nis­ses und einem Gruß­wort des Bünd­nis­ses für Frie­den und De­mo­kra­tie Re­ma­gen setz­te sich die Demo in Rich­tung der Frie­den­s­ka­pel­le und den ehe­ma­li­gen Rhein­wie­sen­la­ger in Be­we­gung. Mit einer kraft­vol­len und laut­star­ken Demo konn­ten die In­hal­te des Bünd­nis­ses auf die Stra­ße ge­tra­gen und Bür­ger*innen in­for­miert wer­den. Etwa 250 Meter vor der Frie­den­s­ka­pel­le wurde der De­mons­tra­ti­ons­zug von der Po­li­zei ge­stoppt und ent­ge­gen vor­he­ri­ger Ab­spra­chen nicht in die Nähe der Ka­pel­le durch­ge­las­sen. An die­sem Ort woll­te das Bünd­nis die Kri­tik an den den lo­ka­len Op­fer­my­then die sich um die Rhein­wie­sen­la­ger ran­ken öf­fent­lich zum Aus­druck brin­gen. Dies wurde so un­ter­bun­den.


Auch 60 Jahre spä­ter: Keine Opfer son­dern Täter! – Teil­neh­me­rin mit selbst­ge­bas­tel­ten Pla­kat auf der An­ti­fa-​De­mo am 23.​11.​2013 in Re­ma­gen – Bild: Rhein­zei­tung

Wäh­rend der Zwi­schen­kund­ge­bung pro­vo­zier­te die Po­li­zei mit wahl­lo­sen Aus­weis­kon­trol­len. Im An­schluss zogen die An­ti­fa­schist*innen zu­rück in die In­nen­stadt, wobei es er­neut zu Pro­vo­ka­ti­on sei­tens der Po­li­zei kam. Nach der Ab­schluss­kund­ge­bung setz­ten sich Grup­pen von An­ti­fa­schist*innen in Rich­tung der Nazis ab um ihren Pro­test in Hör-​und Sicht­wei­te laut­stark kund zu tun. Dies wurde al­ler­dings er­heb­lich durch eine groß­räu­mi­ge Ab­sper­rung ver­hin­dert.

Etwa 300 Nazis be­tei­lig­ten sich am „Trau­er­marsch“. An­ge­reist waren sie unter an­de­rem aus NRW, RLP aber auch Bay­ern und Ber­lin. Erst­mals auf­ge­tre­ten ist die Na­zi­par­tei „Der III Weg.“

Das Bünd­nis zieht erst ein­mal ein po­si­ti­ves Fazit. Erst­mals konn­te zu einer an­ti­fa­schis­ti­schen Demo in Re­ma­gen mo­bi­li­siert wer­den, die mit 450 Teil­neh­mer*innen die Er­war­tun­gen der Or­ga­ni­sa­tor*innen über­tra­fen. Der an­schlie­ßen­de Pro­test wurde von der Po­li­zei teil­wei­se un­ter­bun­den, an man­chen Stel­len ge­lang es trotz­dem den Nazis un­se­re Mei­nung ent­ge­gen zu brin­gen.
Eine aus­führ­li­che­re Aus­wer­tung des Tages als auch eine Ein­schät­zung und wei­te­re Infos über die Nazis wer­den fol­gen.

Danke an alle Men­schen die uns heute in Re­ma­gen un­ter­stützt und un­se­re Kri­tik an deut­schen Op­fer­my­then und den Nazis auf die Stra­ße ge­tra­gen haben.

Bonn (ots) – Passanten in Euskirchener Innenstadt beleidigt, bedroht und geschlagen / Polizei nahm drei Tatverdächtige fest / Staatsschutz ermittelt

Aus Gründungen der Dokumentation veröffentlichen wir die Polizeimeldung:

Bonn (ots) – Passanten in Euskirchener Innenstadt beleidigt, bedroht und geschlagen / Polizei nahm drei Tatverdächtige fest / Staatsschutz ermittelt

Euskirchen/Bonn. Die Polizei Euskirchen hat kurz nach Mitternacht drei Männer im Alter von 20, 22 und 25 Jahren festgenommen. Sie sollen zwei Männer durch Schläge und Tritte verletzt haben. Da ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Staatsschutz der Polizei Bonn die Ermittlungen aufgenommen.

Am Sonntag, 3. November 2013, erhielt die Polizei Euskirchen gegen 00.25 Uhr Kenntnis von mehreren Männern, die in der Euskirchener Innenstadt Passanten und Besucher einer Musikveranstaltung provozieren und beleidigen sollen. In der Baumstraße sahen die alarmierten Polizeibeamten kurze Zeit später mehrere Männer, die hinter anderen Personen herliefen, diese bedrohten und mit fremdenfeindlichen Äußerungen beschimpften. Drei Tatverdächtige konnten gestellt und festgehalten werden. Vor Ort befanden sich außerdem zwei junge Männer ausländischer Abstammung, die zuvor von den Verdächtigen und weiteren bislang Unbekannten geschlagen und getreten worden sein sollen. Dabei wurden sie leicht verletzt. Die drei Tatverdächtigen im Alter von 20, 22 und 25 Jahren wurden daraufhin festgenommen. Bei einem der Verdächtigen wurde ein Schlagstock sichergestellt. Da die mutmaßlichen Schläger unter Alkoholeinwirkung standen, wurden ihnen im Rahmen der eingeleiteten Strafverfahren durch einen Polizeiarzt Blutproben entnommen. Aufgrund der Gesamtumstände übernahm der Staatsschutz der Polizei Bonn die weiteren Ermittlungen. Nach der Personalienfeststellung und Anzeigenerstattung wurden sie zunächst nicht auf freien Fuß gesetzt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten verbrachten sie die Nacht im Polizeigewahrsam in Euskirchen, das sie am Sonntagmorgen wieder verlassen konnten. Die Ermittlungen dauern an. Wer Hinweise zu den bislang unbekannten Mittätern geben kann, wird gebeten, dies der Polizei in Euskirchen (Rufnummer 02251/799-0) oder dem Staatsschutz der Polizei Bonn (Rufnummer 0228 /150 ) mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Quelle: Pressestelle Polizei Bonn => http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7304/2589641/pol-bn-passanten-in-euskirchener-innenstadt-beleidigt-bedroht-und-geschlagen-polizei-nahm-drei

Weitere Presseartikel:

WDR – Lokalzeit Studio Aachen: Euskirchen – Passanten bedroht und geschlagen – 4.11.2013 => http://www1.wdr.de/studio/aachen/nrwinfos/studios13184.html

GA-Bonn: Staatsschutz ermittelt – Drei Männer schlugen Passanten – 3.11.2013 => http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/Drei-Maenner-schlugen-Passanten-article1186874.html

Kölnische Rundschau: Tatverdächtige – Randalierer machten Jagd auf Ausländer – 3.11.2013 => http://www.rundschau-online.de/euskirchen/tatverdaechtige-randalierer-machten-jagd-auf-auslaender,15185862,24890912.html

KStA: Staatsschutz ermittelt Polizei nimmt drei Männer fest – 3.11.2013 => http://www.ksta.de/euskirchen/staatsschutz-ermittelt-polizei-nimmt-drei-maenner-fest,15188884,24887766.html