Archiv für September 2020

Flüchtlingshilfe #Moria statt Kriegsübungen in Nörvenich

Laut Dürener Zeitung vom 10. September 2020 wurde auf dem Flugplatz in Nörvenich am Mittwoch, den 09.09.2020 wieder einmal groß für den Krieg geübt. Der Artikel darüber, mit der Überschrift „Die Evakuierung aus Krisengebieten“, wurde mit einem Bild von der Kriegsübung illustriert, auf dem zu sehen ist, wie vier Eurofighter eine Transportmaschine A400M begleiten. Pro Flugzeug und Stunde kostete diese fotodokumentarisch aufgenommene Situation von der Kriegsübung dem Steuerzahler 90 000 Euro. Von der Belastung für die Umwelt wollen wir nicht reden, sondern dies nur am Rande erwähnen.

Flüchtlingshilfe statt Kriegsübungen! Jetzt!

Wir bekommen eine riesen Wut, wenn wir parallel dazu die Bilder von dem Flüchtlingselend in Moria sehen, welches mit auf die restriktive Flüchtlingspolitik der Bundesregierung zurückzuführen ist, die von der rassistischen AfD und anderen faschistischen Parteien dabei unterstützt wird. Die Wut kommt daher, da zwischen beiden, der Kriegsübung und der Flüchtlingspolitik ein Zusammenhang offensichtlich ist. Diese Milliarden die für das Militär verbrannt werden stehen dann für Humanität und Soziales nicht mehr zur Verfügung. Die Ausgaben für Flüchtlinge und die Bekämpfung von Fluchtursachen nehmen sich neben den Ausgaben für das Militär wie Peanuts aus.

Moria auflösen! Jetzt! Menschen retten! Humanität ist grenzenlos!

Moria auflösen! Jetzt! Menschen retten! Humanität ist grenzenlos!

Aussage des stellvertretenden Kommodore Mbassa über die Kriegsübung: „Die Übung hat gezeigt, dass wir jederzeit gezielt eingreifen können.“ Warum bitteschön, wurden dann von Nörvenich noch keine Hilfsgüter nach Moria transportiert, wenn man doch jederzeit Zeit gezielt eingreifen kann? Und warum wurden noch keine Menschen von Moria, einem offensichtlichen Krisengebiet, nach NRW ausgeflogen? Dort warten 13.000 Menschen unter katastrophalen Bedingungen seit Jahren auf humanitäre Hilfe. Und das Lager in Moria ist leider nur eins unter vielen.

Eine Gesellschaft, die weitaus mehr für Militär und unproduktive Kriegsübungen statt für humanitäre und soziales Dinge ausgibt ist menschenverachtend und gehört grundlegend verändert.

Deshalb:

Finanzmittel für Flüchtlingshilfe, Fluchtursachenbekämpfung und Soziales statt für Kriegsübungen! Entmilitarisierung vorantreiben und mehr Zivilgesellschaft wagen!
Holt die Menschen aus #Moria raus! Jetzt!

https://www1.wdr.de/nachrichten/moria-lagebericht-wdr-reporter-100.html

Wir rufen auf zu #Gegenprotesten am 12.09.2020 in #Euskirchen / There is no alternativ there is only #Antifa #Antira and #Antideutsch

Das Bündnis Eifel gegen Rechts #EgR erwartet engagierte Menschen & ruft dazu auf, sich der #Gegenkundgebung am 12.09.20 ab 14:00 Uhr am Kirchplatz Ecke Anaturmstrasze in Euskirchen anzuschlieszen. Seit schön #Antideutsch & zeigt den #Faschos symbolisch & inhaltlich den #Mittelfinger

Seit schön #Antideutsch & zeigt den #Faschos symbolisch & inhaltlich den #Mittelfinger

Passt auf euch auf! Lasst euch nicht von Faschos und Polizei provozieren! Seit solidarisch und passt einander auf euch und andere auf!


Es gibt kein Deutschland! Es gibt kein Vaterland! Nationalismus führt zum Faschismus! Scheisze bleibt Scheisze! Nie wieder Deutszchland – Für eine solidarische offene Geselleschaft für Alle!