Archiv der Kategorie 'Lokales'

Pressespiegel: Demo in Euskirchen Breites Bündnis gegen AfD vor dem City-Forum

Bei den geplanten AfD-Veranstaltungen im Euskirchener City-Forum soll es wieder Gegendemonstrationen geben, wie es sie bereits bei der jüngsten Landeswahlveranstaltung gegeben hat. Bei den geplanten AfD-Veranstaltungen im Euskirchener City-Forum soll es wieder Gegendemonstrationen geben, wie es sie bereits bei der jüngsten Landeswahlveranstaltung gegeben hat. Foto: Darf kopiert und verbreitet werden. Copyleft!

Das braune Netzwerk (AfD, NPD, Identitäre Bewegung, Ku-Klux-Klan etc.) => https://www.youtube.com/watch?v=g08zhpVhGu4

Euskirchen -

Das „Bündnis – Eifel gegen Rechts“ veranstaltet am Samstag eine Kundgebung am City-Forum in Euskirchen. Unter dem Motto „Es gibt kein ruhiges Hinterland!“ soll vor Ort lautstark gegen die Landeswahlveranstaltung der AfD, zu der etwa 400 Delegierte im City-Forum erwartet werden, protestiert werden.

Treffpunkt ist um 10 Uhr der Durchgang links vom Haupteingang des City-Forums in Richtung Klostergarten. Aus der Kundgebung heraus wird sich dann um etwa 11.15 Uhr ein Demonstrationszug in Bewegung setzen.

Unter dem Motto „Wir zeigen Herz“ findet eine weitere Kundgebung für eine offene und tolerante Gesellschaft auf dem Klosterplatz statt. Die Wohlfahrtsverbände Awo, Caritas, Kinderschutzbund, der Paritätische sowie der DGB in der Region Aachen und die Kreisverbände der Parteien SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke rufen gemeinsam dazu auf, ab 11 Uhr in Euskirchen ein Zeichen für gegenseitigen Respekt zu setzen.

„Wir freuen uns auf eine Kundgebung mit Poetry-Slam, Musik, Tanz, Vorträgen und einem gemeinsamen Kunst-Projekt“, so die Organisatoren der Aktion. (krä)

Quelle: KStA vom 13.01.2017 => http://www.ksta.de/25526830

#Demonstration gegen die #AfD und Frauke Petry in #Euskirchen am Samstag dem 14.01.17 am #Cityforum. #NoAfD #spezialguestfrauke

Heiszt wieder für #161 früh aufstehen @6 Uhr!

Packt euch warm ein und habt vorher genug ausgeschlafen und gut gefrühstückt!

Wird ein harter Tag :)

8.1.2017 • Euskirchen • Kundgebung: Es gibt kein ruhiges Hinterland!

Das Bündnis – Eifel gegen Rechts veranstaltet am 8. Januar 2017 eine Kundgebung am CityForum in Euskirchen.

Unter dem Motto

Es gibt kein ruhiges Hinterland!

werden wir vor Ort gegen die Veranstaltung der AfD im City-Forum protestieren.
Die AfD möchte im City-Forum ihre rassistischen und fremdenfeindlichen Ressentiments ungestört offen verbreiten.
Nicht mit uns!

Wieder treffen sich Neonazis in einer Kulturstätte um ihre geistigen Brandstifter einer breiten Bevölkerung als sogenannte “alternative“ anzubieten.
Deshalb werden wir uns am 8. Januar 2017 um 13:30 Uhr am City-Forum Euskirchen, Hochstr., am Durchgang links vom Haupteingang in Richtung Klostergarten, aufstellen und gemeinsam lautstark protestieren.
- – – – – – – – – – – – – – – — – – – – – – – – – – – – – –

- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – — – – – – – – — – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – —

Stellungnahme zu den Vorwürfen und Lügen des Kreissprechers der AfD Kreis Euskirchen ///#LügenAfD #FcKAfD #NoAfD

Grafikversion:

#LügenAfD #FcKAFD #NoAfD

Text Version:

Antwort: Antifa Euskirchen und Antifa Eifel

Hallo werte Xxxxxx, lieber WDR und liebe WDR Lokalzeit Bonn,

das passt zur Argumentation ins selbstinzinierte Opferbild der AfD. Uns sind keine Bedrohung von Wirten bekannt. Das spricht für die Eifel-Wirte, wenn sie rechten Brandstiftern und Hetzern wie der AfD keine Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.

Mit antifaschistischen Grüszen

Antifa Euskirchen
und
Antifa Eifel

Von: WDR Lokalzeit Bonn Beitrag

Guten Abend,

den Kontakt zum Bündnis Eifel gegen Rechts habe ich schon. Vielen Dank!

Eine Frage dann an Sie, mit der Bitte um eine rasche Antwort:

Der Kreissprecher der AfD-Euskirchen sagte mir, dass sich die AfD gerne woanders träfe, als immer im City-Forum in Euskirchen. Sie würden sich gerne in anderen Gebieten der Eifel treffen, z.B. in der Westeifel.
Allerdings, so meinte er, würde die Antifa Wirte bedrohen und deshalb sei die AfD auf die Räumlichkeiten des City-Forums angewiesen.

1. Was sagen Sie dazu?

2. Was ist an den Vorwürfen dran?

3. Auf der Facebook-Seite des AfD-Kreisverbandes Euskirchens vom 17.12.2016 (https://#LügenAfD #FcKAfD #NoAfD Faschos sind keine Opfer sondern Täterinnen ) wurde ein roter Text gepostet, in dem unter Anderem steht, dass Wirte, die der AfD Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, mit Sachbeschädigungen oder persönlichen Repressalien bedroht werden würden: Steckt da die Antifa dahinter und wenn ja, warum?

Freundliche Grüße,
Xxxxxxx Xxxxxxx

---

WDR LOKALZEIT BONN
Langer Grabenweg 45,
53175 Bonn

/// #LügenAfD #FcKAfD #NoAfD Faschos sind keine Opfer sondern Täterinnen ///

Offener Brief bezüglich erneuter AFD-Veranstaltungen in Euskirchen 2017

Antifa Euskirchen/Eifel
Postfach:
Buchladen Le Sabot
c/o Antifa Euskirchen/Eifel
Breite Straße 76
D – 53111 Bonn

Offener Brief an
den Bürgermeister der Stadt Euskirchen,
die Stadtverwaltung Euskirchen,
die Parteien,
und die Medien,

Eifel / Euskirchen, Dezember 2016

Erneut stellt die Stadt Euskirchen rechtsgerichteten Parteien – in diesem Fall der „AFD – Alternative für Deutschland“ – das „Cityforum“ (EuCF) der Stadt zur Verfügung.

In einem Vertrag der #AfD am 06. Oktober 2016 in Cityforum Euskirchen trägt der Redner Martin Renner offen Blut und Boden Thesen vor und stellt die Entnazifizierung nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland als „Zerstörung der nationalen Identität“ durch Reeducation durch die Westmächte dar. Quelle: http://www.eus……..uer.de/?p=2981

In weiteren Zusammenhang wurde auch über eine Diskussionsveranstaltung der AfD Euskirchen mit AfD-Bundesvorstandsmitglied Georg Pazderski in Cityforum Euskirchen im Jahr 2015 berichtet.

Im Anschluss an den Vortrag der #AfD sagte ein Teilnehmer zum möglichen Umgang mit Flüchtlingen: „Man muss sich nur an den Zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn mit den Juden gemacht? Da gab es ja auch Möglichkeiten… Man muss gar nicht übertreiben, aber was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig.“

Quelle: Westpol vom 8.10.2015 => http://www1.wdr.de/unternehmen/der-wdr/stellungnahme-westpol-afd100.html

Pretzell Landesvorsitzender der #AfD äußerte bereits im Oktober 2015 im Cityforum, dass man mit Schusswaffen an den Grenzen durchaus signalisiern könne, dass es hier nicht weitergeht. Zur Flüchtlingsfrage und Menschlichkeit dieser Partei spricht dies eine ganz eigene und deutliche Sprache. Jetzt wird erneut das „Cityforum“ in Euskirchen der #AfD Anfang 2017 mehrmals bereitgestellt, um der rassistischen Hetze und Wahlkampf einen Raum zu bieten?!

An einem Ort, wo Menschen, Bürgern, Verbände, Vereine und Parteien ein Forum gegeben wird, darf denen, die rückwärts gewandtem Ungeist wieder das Wort reden, kein Forum geboten werden. Mit der Vermietung der Räumlichkeiten für solche Veranstaltungen verhöhnt die Stadt Euskirchen, als „Eigentümerin“ des Cityforum, das breite bürgerschaftliche demokratische Engagement, das sich für eine bunte menschliche Vielfalt und Freiheit einsetzt.

Bürgermeister, Stadtrat und Verwaltung sind in der Pflicht, Vermietungsmodalitäten für alle städtischen Räumlichkeiten zu beschließen, die grundsätzlich eine Beleidigung und Diskriminierung von Menschen aus Gründen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, des Berufsstands, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität untersagt.

Mit antifaschistischen Grüszen

Antifa Euskirchen / Eifel im Dezember ’16

Offener Brief bezüglich erneuter AFD-Veranstaltungen in Euskirchen 2017